FMC ist spezialisiert auf die Herstellung, Entwicklung und Nachrüstung von Motorrad-Auspuffanlagen mit EG-ABE für Vance & Hines, Freedom Performance und Cobra.

  Unsere Auspuffanlagen werden in Deutschland von uns hergestellt, geprüft und sind KBA / e1 zugelassen. Mit unserem zertifizierten Mess-Prüfstand und modernstem Produktions-Equipment überwachen wir die Qualität unserer Arbeiten. Besuche unsere große Ausstellung mit Service-Werkstatt in Niederelbert bei Montabaur / Westerwald an der A3.

FP Auspuffanlagen selbst anbauen?

Gar kein Problem. Im Gegensatz zu den Klappenauspuffen gibt es keine Elektronik, keine Züge und Wellen zu verlegen oder anzuschließen!

Hier ein paar Tips.

Die Anlagen, die wir verkaufen: ( V&H, FP, Cobra, usw.) sind alle dafür ausgelegt, vom Privatman selbst angebaut zu werden. Mittels der bebilderten Anleitung und der üblicherweise überschaubaren Anzahl an Einzelteilen ist das kein großes Unterfangen. Es nimmt je nach Anlage in etwa 1 bis 2  für Kühlerblech, Lambdasonde und so weiter. Die Lambdasonden haben 19er oder 12er Sechskant zum Aufschrauben.

Die Lambdasonden unbedingt immer vor Demontage / Montage abstecken an der ersten Steckverbindung!! Sonst verdrillt man die Kabel, deren Kupferleitungen gerne innen brechen.

Üblicherweise werden neue Auspuffanlagen immer ohne Krümmerflansche und Sprengringe geliefert, die man von der alten Anlage übernimmt. Das ist recht einfach zu wechseln. Wenns gut aussehen soll oder man ich die Arbeit sparen will…wir haben aber auch neue Kits in schwarz oder chrom da für ca. 22 Euro, die man mit erwerben kann.

Krümmerdichtungen solte man wechseln, wenn sie älter als 2-3 Jahre sind oder beschädigt. Grundsätzlich schadet der Wechsel nie, jedoch muss man nach dem Erneuern in der ersten Zeit öfters mal die Krümmerflansch-Muttern nachziehen, weil die neue Dichtung sich setzt.

Konische Dichtungen aus Metallgewebe (erste Wahl) sind etwas empfindlich beim Einbau, jedoch auch besser im Ausgleich von Unebenheiten oder Winkeln der Anlage. Die flachen Dichtungen, ebenfalls aus Metallgewebe sind schnell und einfach eingebaut, aber eben auch anspruchsvoller, was die Dichtflächen angeht.

Die Krümmerflansch-Muttern sollte man alle paar Jahre ersetzen, damit nichts festkorrodiert.

Bevor man die neue Anlage in Betrieb nimmt, wische alle Fingerspuren und Flecken ab. Die brennen sonst direkt ein.
Prüfe, ob die Anlage dicht ist.

Schwarze Anlagen sind in der Oberfläche empfindlich, solange sie noch nicht am Fahrzeug sind und eingebrannt wurden.Die keramische Beschichtung ist zu 80% durchgehärtet und damit etwas elastisch, um Spannungs-Risse beim Einbau zu verhindern. Das Einbrennen geschieht von alleine durch die Hitze beim Fahren binnen 1-2 Stunden.

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten