FMC ist spezialisiert auf die Herstellung, Entwicklung und Nachrüstung von Motorrad-Auspuffanlagen mit EG-ABE für Vance & Hines, Freedom Performance und Cobra.

  Unsere Auspuffanlagen werden in Deutschland von uns hergestellt, geprüft und sind KBA / e1 zugelassen. Mit unserem zertifizierten Mess-Prüfstand und modernstem Produktions-Equipment überwachen wir die Qualität unserer Arbeiten. Besuche unsere große Ausstellung mit Service-Werkstatt in Niederelbert bei Montabaur / Westerwald an der A3.

Anbau von Anarchy X Torque Anlagen

Es ist immer noch einfach, aber es ist etwas fummeliger, richtig. Die V&H Anleitung kann man als Basic-Info ruhig nehmen, aber wir haben einige Tricks für Dich:
  • Baue zuerst die Krümmerflansche un die Sprengringe auf die Krümmer und schraube die abgesteckten Lambdasonden ein. zieh sie trocken fest aber nicht bombenfest. Die bekommst Du sonst nie wieder raus.
  • Dann bau das Pulleycover am Motor ab, dann schraube den Short Shots Halter mit den drei Schrauben an den Motor, dann das Pulleycover wieder dran.
  • Fussrastenanlage lösen, Anlage zwischen der Auspuffanlage durchschieben, Krümmeranlage in den hinteren Zylinder einhängen, dann vorne.
  • Krümmerflansche mit den Muttern fixieren, nicht festschrauben. Ein paar Gewindegänge reichen.
  • Fussrastenanlage wieder festschrauben.
  • Die Slider ( 2 Knochen mit den zwei Gewinden) in die Halter der Auspuffanlage schieben, die 4 Schrauben ein paar Gewindegänge eindrehen, aber nicht festziehen.
  • Jetzt Krümmer mit den Krümmerflanschen unnd Muttern festziehen und danach die 4 Muttern am Halter. Wer es wissen will: Krümmermutten 12 NM, Haltermuttern 14 NM, ansonsten eben sinnig fest 🙂
  • Oberes Hitzeschutzschild nehmen, die hintere Schelle und die vordere Schelle einfädeln und noch offen lassen. Achte darauf, das Du sie später noch mit dem Schraubenzieher zudrehen kannst. Also Gewindeköpfe nach rechts bzw unten. Dort, wo die X Torque Kammer ist, kommt keine Schelle mehr hin. Biege die Schellen etwas auf, damit Du gut um den Krümmer rum kommst.
  • Hitzeschutzschild auf den Krümmer schieben, Schellen zusammendrücken, montieren und festziehen.
  • Jetzt das Untere Schild nehmen, die hintere Schelle und die beiden vorderen Schellen einfädeln und noch offen lassen. Achte darauf, das Du sie später noch mit dem Schraubenzieher zudrehen kannst. Also Gewindeköpfe nach links bzw nach unten. Dort, wo die X Torque Kammer ist, kommt keine Schelle mehr hin. Biege die Schellen etwas auf, damit Du gut um den Krümmer rum kommst.
  • Hitzeschutzschild auf den Krümmer schieben, Schellen zusammendrücken, montieren und festziehen.
  • Lambdasonden zusammenstecken an der Steckverbindung, Kabel wieder fixieren.
  • Klopf und drück mit dem Fingerknöchel gegen die Hitzeschutzschilde. Sie sollen nicht knarzen oder schnarren.
Sichtkontrolle, alles Fest? Dann Anlage sauber abwischen, Fettfinger weg.
  • Starte den Motor, es wird etwas Qualmen bei neuen oder umgebauten Anlagen, das ist normal. Im Kaltstart wird sie gerade nach der ersten Inbetriebnahme etwas lauter sein , als Du erwartet hast. Es ist auch normal, dass in den ersten 20-30 Kilometern sich die Einspritzanlage erst mal neu einstellen muss und es möglicherweise noch nicht perfekt läuft. Das gibt sich. Natürlich hat man die Möglichkeit, das mit dem Fuelpak FP3 noch fein abzustimmen. Nimm dazu die Basismap der V&H Competition 2-1 Anlage. Aber stell die Anlage nicht zu fett ein, das führt möglicherweise zu Katalysatorschäden.
  • Möglicher Fehler nach dem Umbau: Motorwarnlampe an. Zu 100 % Lambdasondendefekt. Also immer, immer Lambdasonde vor dem Ausbau an der Steckverbindung trennen. Die 4 dünnen Kabel sind super empfindlich gegen verdrehen und brechen innen.
Kontrolliere nach der ersten Samstagsrunde noch mal alle Muttern / Schrauben am Krümmer und den Flanschen. Sollte man übrigens regelmässig tun.
Wir wünschen Viel Spaß mit der X Torque Short Shots.

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten